Fehlalarmierung Kellerbrand in Föritz (22.02.2012 - 21.57 Uhr)

Die B89 musste in der Ortslage Föritz in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag kurz gesperrt und der Verkehr von und nach Neuhaus-Schierschnitz über Schwärzdorf umgeleitet werden. In einem Haus in der Kreisstraße in Schwärzdorf hatten die Bewohner gegen 22 Uhr zweimal einen großen Knall gehört.

 

Eine Bewohnerin erzählt: "Zweimal gab es einen ganz lauten Knall. Wir wussten erst gar nicht wo das herkommt und suchten im Haus. Als ich dann die Kellertür aufmachte, kam mir Qualm entgegen. Da unten ist die Gasheizung. Da habe ich schnell wieder zugemacht und die 112 angerufen. Die sagten dann wir sollten alle das Haus verlassen wegen Explosionsgefahr. Wir sind dann zu unseren Nachbarn und mir war schlecht vor Angst". Die Kameraden der Wehren Föritz, Rottmar und Gefell rückten schnell an, unterstützt von der Polizei. Da die Feuerwehrfahrzeuge die Straße blockierten, wurde diese kurz gesperrt und der Verkehr umgeleitet.

 

Wolfgang Jähnich von der Föritzer Feuerwehr sagte: "Zum Glück für die Hausbewohner erwies sich der Brandverdacht als unbegründet. Wir suchten das Haus ab, konnten aber keinen Brandherd entdecken. So konnten die Leute wieder heim". Ein Monteur erklärte die Sache mit einer Art Verpuffung durch Fehlzündungen.


(Quelle: Freies Wort - von Martina Hunka)

Gemeinde Föritztal

Letzter Einsatz

24.02.2021 - 09.24 Uhr

Beseitigung einer Ölspur

Jugendfeuerwehr

Social Media