Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person (16.09.2013 - 10.44 Uhr)

Nur wenige Stunden nach dem letzten tödlichen Unfall wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Föritz erneut zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Ortsumgehung zwischen Föritz und Sonneberg gerufen. Hier kam am Montagvormittag ein 26 Jahre alter Autofahrer mit seinem Fahrzeug in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden LKW. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mann in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Kräfte der Feuerwehr befreit werden. Er erlitt bei dem Zusammenstoß leider so schwere Verletzungen, dass er später im Krankenhaus verstarb. Es ist innerhalb weniger Stunden der zweite tödliche Verkehrsunfall auf dieser Strecke.

 

An der Einsatzstelle waren neben der Föritzer Wehr die Feuerwehren aus Sonneberg, Rottmar, Gefell und Neuhaus-Schierschnitz vor Ort. Die Bundesstraße 89 blieb im Zuge der Rettungsmaßnahmen für mehrere Stunden voll gesperrt.

Bericht Tageszeitung "Freies Wort"
Zwei VKUs mit tödlichem Ausgang.pdf
Adobe Acrobat Dokument 194.7 KB

Gemeinde Föritztal

Letzter Einsatz

24.02.2021 - 09.24 Uhr

Beseitigung einer Ölspur

Jugendfeuerwehr

Social Media