Gerätehaus

Durch den Kauf des neuen Kleintanklöschfahrzeuges im Jahr 1998 machte sich der Bau eines neuen Gerätehauses erforderlich. Da es aber mit den Fördermitteln für den Neubau nicht ganz so klappte, entschloss man sich zum Aufbau des Gerätehauses auf eine bereits vorhandene Garage neben der Gemeindeverwaltung in Föritz.

Bevor Mitte Juli 1998 mit dem Bau begonnen wurde, musste erst einmal das Grundstück erworben werden. Anschließend schritt das Baugeschehen zügig voran, und die einheimischen Firmen leisteten allesamt gute Arbeit. Das entstandene Gerätehaus verfügt neben dem Fahrzeugstellplatz über kleinere Abstellräume für Geräte und Schläuche. Einzig der Sozialtrakt, also die sanitären Einrichtungen und Vereinsräume, fehlen im Gerätehaus. Trotz allem besteht auch hier kein Mangel, denn die Freiwillige Feuerwehr Föritz nutzt die entsprechenden Räumlichkeiten in der Gemeindeverwaltung, welche sich ja unmittelbar daneben befindet. Durch den Um- und Anbau des Gerätehauses konnten gleichzeitig die Außenanlagen mit gestaltet werden, so dass auch zusätzliche Pkw-Stellplätze geschaffen wurden. Diese Außenanlagen wurden im Zuge der Bauarbeiten am Gemeindeamt im Jahr 2010 neu gestaltet.

 

Ebenfalls in der Gemeindeverwaltung befindet sich der Schulungsraum der Föritzer Floriansjünger. Hier werden unter modernsten Voraussetzungen (u.a. Laptop, Beamer) die theoretischen Schulungen abgehalten.

 

Gemeinde Föritz

Letzter Einsatz

14.10.2017 - 09.08 Uhr

Einsatzübung Fa. Friese in Mupperg

Jugendfeuerwehr

Social Media