Jahreshauptversammlung der Föritzer Ortsteilfeuerwehren

Am Abend des 29. Januar diesen Jahres fand die Jahreshauptversammlung der Ortsteilfeuerwehren der Gemeinde Föritz im Saal „Zum Roten Ochsen“ in Mupperg statt. Nach der Begrüßung der anwesenden Kameraden der Föritzer Wehren und den Gästen, unter ihnen Bürgermeister Roland Rosenbauer und Kreisbrandinspektor Mathias Nüchterlein, erfolgte eine Schweigeminute für die im letzten Jahr verstorbenen Kameraden. Anschließend blickte der Ortsbrandmeister Tino Kaiser auf das vergangene Jahr zurück.

 

Im zurückliegenden Jahr mussten die Föritzer Ortsteilfeuerwehren wiederum zu zahlreichen Brand- und Hilfeleistungseinsätzen auf dem Gemeindegebiet ausrücken. Neben vielen Ausbildungsveranstaltungen der einzelnen Wehren wurden auch wieder zwei gemeinsame Einsatzübungen absolviert, welche der Ortsbrandmeister als besonders positiv hervorhob. Gerade bei diesen Übungen sehe man das hohe Ausbildungsniveau und die gute Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Kameraden der Föritzer Ortsteilfeuerwehren. Weiterhin lobte Tino Kaiser die Arbeit der Jugendfeuerwehren. Diese haben die Gemeinde Föritz im letzten Jahr wieder ausgezeichnet vertreten und konnten einige beachtliche Erfolge erzielen. Bedenklich hingegen stimmte ihn die Tatsache, dass den Föritzer Wehren immer weniger Maschinisten mit einem gültigen LKW-Führerschein zur Verfügung stehen, der sie berechtigt die vorhandenen Löschfahrzeuge zu bewegen. So konnten beispielsweise im vergangenen Jahr die Wehren teilweise nicht ausrücken und sind so nur noch bedingt einsatzfähig. Der Ortsbrandmeister appellierte an den anwesenden Bürgermeister sich der Situation anzunehmen, um somit für die nächsten Jahre die Einsatzbereitschaft der Föritzer Wehren zu sichern.

 

Nach den Ausführungen des Ortsbrandmeisters wurden die Kameraden Jens Klinke, Ronny Paschold (beide FF Heubisch), Jens Feick (FF Mupperg) und Steffen Kaiser (FF Rottmar) zum Brandmeister befördert. Für ihre 10-jährige aktive und pflichttreue Dienstzeit in der Freiwilligen Feuerwehr Heubisch wurden die Kameraden Martin Dietz und Jens Kern mit dem Bronzenen Brandschutzehrenzeichen am Bande ausgezeichnet.

 

Im Anschluss daran gaben die einzelnen Wehrführer der Ortsteilfeuerwehren Rechenschaft über das vergangene Jahr. Sie wurden vertreten durch Reinhardt Häfner (FF Föritz), Sandro Löffler (FF Gefell), Jens Klinke (FF Heubisch), Andreas Langbein (FF Mupperg) und Steffen Kaiser (FF Rottmar). Jeder einzelne informierte die anwesenden Kameraden im Saal über Mitgliederstärke, absolvierte Einsätze, Ausbildungen und sonstige Aktivitäten der jeweiligen Wehr.

 

In der abschließenden Diskussion ergriffen einige der zahlreich erschienenen Kameraden im Saal das Wort. Themen waren unter anderem die zuvor angesprochene Führerscheinproblematik, sowie die Abrechnung von geleisteten Einsätzen. Zudem forderte der Ortsbrandmeister Tino Kaiser eine Versammlung, an der alle Gemeinderäte, der Bürgermeister und die jeweiligen Wehrführer teilnehmen sollen, um die während der Jahreshauptversammlung angesprochenen Probleme auf den Tisch zu bringen. Ein Dank geht an den Mupperger Feuerwehrverein für die Bewirtung der Gäste während der Jahreshauptversammlung.

Bericht Tageszeitung "Freies Wort"
Noch viele offene Fragen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 169.3 KB
Die Kameraden Steffen Kaiser, Jens Feick, Ronny Paschold und Jens Klinke wurden zum Brandmeister befördert.
Die Kameraden Steffen Kaiser, Jens Feick, Ronny Paschold und Jens Klinke wurden zum Brandmeister befördert.

Gemeinde Föritztal

Letzter Einsatz

11.05.2020 - 15.29 Uhr

Beseitigung einer Baumsperre

Jugendfeuerwehr

Social Media