Jahresrückblick 2018

Das Jahr 2018 ist so gut wie vorüber. Damit ist es für uns wieder an der Zeit auf die Geschehnisse des vergangenen Jahres zurückzublicken. Das zurückliegende Jahr war wiederum geprägt durch mehrere Einsätze, zahlreiche Aus- und Fortbildungen, sowie vielen weiteren Aktivitäten innerhalb unserer Wehr.

 

Die Einsatzabteilung war auch im vergangenen Jahr wieder mehrmals gefordert. Die Einsatzzahlen blieben dabei konstant gegenüber den Vorjahren. So mussten wir im Laufe des Jahres zu diversen Brand- und Hilfeleistungseinsätzen ausrücken. Am Morgen des 06. März wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Rottmar/Gefell zu einem Fahrzeugbrand zwischen Föritz und Sonneberg alarmiert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle stand der Motorraum des Fahrzeugs bereits in Vollbrand. Zügig konnten die Einsatzkräfte den Brand ablöschen und anschließend die Einsatzstelle bereinigen. Am Nachmittag des 20. August wurden wir aufgrund einer starken Rauchentwicklung aus einer Produktionshalle in das Industriegebiet zwischen Sonneberg und Föritz gerufen. Hier entzündete sich bei Trennarbeiten eine leicht brennbare Flüssigkeit und griff rasch auf die Fassade der Produktionshalle über. Durch die Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehren konnte der Brand schnell gelöscht werden. Dazu musste teilweise die Fassade der stark verqualmten Halle geöffnet werden, um dahinter befindliche Glutnester abzulöschen. Zu einem Großeinsatz aufgrund eines Magnesiumbrandes kam es in den Abendstunden des 02. September auf einem Recyclinghof im Gewerbegebiet Sonneberg-Föritz. Zunächst wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Föritz und Rottmar/Gefell zu einer unklaren Rauchentwicklung auf das Betriebsgelände des Recyclingunternehmens gerufen. Am Einsatzort konnte eine leichte Rauchentwicklung aus einem Container, in welchem sich Magnesiumabfälle befanden, festgestellt werden. Der Container wurde daraufhin mit Sand, welchen das Unternehmen für Magnesiumbrände vorhält, abgedeckt. Nachdem die ersten Kräfte die Einsatzstelle bereits wieder verlassen haben, kam es zu einer heftigen Reaktion innerhalb des Containers, welcher in kürzester Zeit in Vollbrand stand. Umgehend wurden bei der Leitstelle weitere Kräfte nachgefordert und erste Löschmaßnahmen eingeleitet. In den darauffolgenden Stunden wurde versucht mit Hilfe eines Radladers den brennenden Container vollständig mit Sand, welcher von mehreren Lastkraftwagen aus dem Sonneberger Ortsteil Hüttengrund und dem bayerischen Wellmersdorf an die Einsatzstelle befördert wurde, abzudecken und so den Brand zu ersticken. Nach mehreren Stunden und dem Aufbringen von über 50 Tonnen trockenem Sand konnte der Magnesiumbrand erfolgreich eingedämmt werden. Insgesamt waren circa 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Föritz, Rottmar/Gefell, Sonneberg-Mitte, Steinach, Lauscha, Neuhaus am Rennweg, Heubisch, Mupperg, Unterlind und Jagdshof im Einsatz. Ebenfalls vor Ort waren zahlreiche Kräfte des DRK Sonneberg, welche die medizinische Versorgung und die Verpflegung der Einsatzkräfte übernahmen. Im weiteren Verlauf des zurückliegenden Jahres wurden wir zudem zu Türöffnungen, Tragehilfen, ausgelösten Brandmeldeanlagen, vollgelaufenen Kellern und Ölspurbeseitigungen gerufen.

 

Um bei Einsätzen immer wieder gut gerüstet zu sein, wurden auch im Jahr 2018 wieder zahlreiche Ausbildungen und Übungen absolviert. Am 21. April war das Betriebsgelände der Firma Sauer Polymertechnik im Gewerbegebiet Rohof Schauplatz einer groß angelegten Einsatzübung. Neben dem Aufbau einer Wasserversorgung über eine lange Wegestrecke zählten zu den Aufgaben der vorgehenden Trupps die Brandbekämpfung, sowie die Bergung von Gefahrgutkanistern. Eine Woche später, am 28. April, durchliefen die Atemschutzgeräteträger unserer Wehr die Atemschutzübungsanlage in Neuhaus am Rennweg. Am 20. Oktober wurde eine Großübung „Flächendeckender Stromausfall“ im gesamten Landkreis Sonneberg durchgeführt. Geprobt wurde dabei die Kommunikation der einzelnen Hilfsorganisationen über den Katastrophenschutzkanal, sowie die Besetzung der einzelnen Führungsstellen auf dem Gebiet des Landkreises Sonneberg. Die Lehrgänge „Gerätewart“ und „Verbandsführer“ absolvierte unser Kamerad Andreas Drachsler erfolgreich an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule in Bad Köstritz. Den Lehrgang "Maschinist" absolvierten erfolgreich im September die Kameraden Ina Drachsler und Tobias Schröter im Kreisausbildungszentrum Sonneberg. Im Oktober befand sich zudem unser Kamerad Andreas Drachsler an der International Fire Academy in der Schweiz um für die neue ICE-Strecke zwischen Erfurt und Ebensfeld auf die spezielle Einsatztaktik im Bereich von Eisenbahntunneln geschult zu werden. Weiterhin wurden im Verlauf des vergangenen Jahres viele verschiedene Ausbildungen zur Verkehrssicherheit, Ersten Hilfe, Brandbekämpfung, Technischen Hilfeleistung und vielen weiteren Themen abgehalten. Am 16. November führten wir eine Ausbildung zum Thema "Ausleuchten von Einsatzstellen" gemeinsam mit der Fachgruppe Infrastruktur des Technischen Hilfswerks aus Coburg durch. Die Kameraden des THW Coburg demonstrierten dabei die verschiedenen Beleuchtungseinheiten ihres Mannschaftslastwagens. Um unseren Einsatzkräften die höchstmögliche Sicherheit im Einsatz und bei der Ausbildung zu bieten, wurden im August des vergangenen Jahres auch wieder neue Einsatzschutzbekleidungen an unsere Wehr übergeben. Das Modell "Fire Max 3" der Fa. Rosenbauer zeichnet sich durch sein geringes Gewicht, den hohen Tragekomfort, sowie der großen Schutzwirkung aus!

 

Neben den Einsätzen und Ausbildungen fanden noch viele weitere Aktivitäten unserer Wehr statt. Am Nachmittag des 20. April besuchten wir das Frühlingsfest der Gemeinschaftsschule "Joseph Meyer" in Schwärzdorf. Bei herrlichem Sonnenschein konnten sich die Kinder und Eltern über die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr informieren. Eine Woche später, am 27. April, führten wir gemeinsam mit der Feuerwehr Rottmar/Gefell eine Evakuierungsübung in den Kindertagestätten „Schnatterschnabel“ und „Pfiffikus“ durch. Am 30. Juni richteten wir wieder das Sommerfest der Firma Sonnplast aus. Hier wurden, wie in Vorjahren, die gesamte Organisation, der Aufbau und die Bewirtung der Gäste durch unsere Kameraden abgedeckt. Einen Überraschungsbesuch der ganz besonderen Art konnten wir in den Sommerferien den Hortkindern der Gemeinschaftsschule "Joseph Meyer" abstatten. Im Schlepptau mit dem Einsatzfahrzeug sorgten einige unserer Kameraden für einen abwechslungsreichen Vormittag auf dem Schulhof in Schwärzdorf und brachten viele Kinderaugen zum Leuchten! Weiterhin wurden durch unsere Kameraden die Feuerstellen zur Kirmes und zum Herbstfest der Föritzer Fetenmäuse, sowie der Martinsumzug durch Föritz am 08. November, abgesichert.

 

Die Ausbildung unserer Jugendfeuerwehr fand, wie schon in den Vorjahren, wieder gemeinsam mit der Jugendfeuerwehr aus Rottmar/Gefell statt. Die Zusammenarbeit der beiden Jugendfeuerwehren hat sich auch in diesem Jahr wieder bewährt und es konnten einige beachtliche Erfolge verzeichnet werden. So schrammten wir beispielsweise am 26. Mai beim diesjährigen Kreisjugendfeuerwehrtag in Mupperg nur denkbar knapp an einem Podestplatz vorbei. Nur wenige Wochen später, am 23. Juni, fanden sich unsere Nachwuchskräfte beim Unterlandpokal in Neuhaus-Schierschnitz auf den Plätzen Eins und Zwei wieder. Und auch bei der Sternfahrt in Steinheid am 01. September erreichten wir am Ende des Tages den ersten Platz. Erstmals wurde im Mai diesen Jahres ein Zeltlager, gemeinsam mit der Sonneberger THW-Jugend, durchgeführt. Die Veranstaltung fand großen Anklang bei allen Beteiligten und soll in den nächsten Jahren wiederholt werden. Unser Dank gilt den Jugendwarten und Betreuern, sowie allen Eltern und Freunden, welche unsere Jugend im vergangenen Jahr unterstützen!

 

Völlig unerwartet traf uns im August der Tod unseres langjährigen Kameraden und Freundes Wolfgang Jähnich. Durch sein hilfsbereites, kameradschaftliches und jederzeit freundliches Auftreten erfreute er sich sehr großer Beliebtheit und Wertschätzung. Dafür sind wir ihm zu Dank verpflichtet und werden ihn stets in bester Erinnerung behalten!

 

Die Freiwillige Feuerwehr Föritz wünscht Ihnen und ihrer Familie einen guten Rutsch und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2019!

Das Jahr in Bildern

Chronologie

04.01.2018
Einsatzalarm: Keller unter Wasser
26.01.2018 Jahreshauptversammlung der Gemeindefeuerwehren
06.03.2018 Einsatzalarm: Fahrzeugbrand
20.04.2018 Besuch Frühlingsfest der Gemeinschaftsschule "Joseph Meyer" in Schwärzdorf
21.04.2018 Einsatzübung Fa. Sauer Polymertechnik
27.04.2018 Besuch der Kindertagesstätten "Schnatterschnabel" & "Pfiffikus"
12.05.2018 Zeltlager der Jugendfeuerwehr
13.05.2018 Spendenübergabe Kinderhospiz Mitteldeutschland
19.05.2018 Einsatzalarm: Beseitigung einer Ölspur
26.05.2018 24. Kreisjugendfeuerwehrtag in Mupperg
11.06.2018 Einsatzalarm: Türöffnung
23.06.2018 20. Unterlandpokal der Jugendfeuerwehren in Neuhaus-Schierschnitz
30.06.2018 Ausrichtung Sommerfest Fa. Sonnplast
09.07.2018 Besuch Hort der Gemeinschaftsschule "Joseph Meyer" in Schwärzdorf
18.07.2018 Einsatzalarm: Tragehilfe für den Rettungsdienst
20.08.2018 Einsatzalarm: Brand Fa. Heublein Metallbau
01.09.2018 14. Sternfahrt der Jugendfeuerwehren in Steinheid
02.09.2018 Einsatzalarm: Magnesiumbrand Fa. Ehrhardt Recycling
15.09.2018 Gemeindefeuerwehrtag in Rottmar
19.10.2018 Einsatzalarm: Beseitigung einer Ölspur
20.10.2018 Einsatzübung Flächendeckender Stromausfall
24.10.2018 Einsatzalarm: Auslösung Brandmeldeanlage Obeck Verpackungen
08.11.2018 Absicherung Martinsumzug in Föritz
09.11.2018 Einsatzalarm: Beseitigung einer Ölspur
16.11.2018 Ausbildung "Beleuchtung" mit dem THW Coburg

Gemeinde Föritztal

Letzter Einsatz

25.05.2019 - 08.07 Uhr

Unklare Rauchentwicklung

Fa. Ehrhardt Recycling

Jugendfeuerwehr

Social Media