Jugendfeuerwehr gegründet

Für den vergangenen Freitag hatte Wehrführer Reinhardt Häfner zur Jahreshauptversammlung in den Sitzungssaal der Gemeinde Föritz geladen. Der Anlass war ein Besonderer: eine Jugendfeuerwehr sollte gegründet werden, was die Wahl eines Jugendfeuerwehrwartes inklusive Stellvertreter einschließt. Als Gast war Kreisjugendfeuerwehrwart Henry Schwarzer erschienen, der sich über die Einladung sehr gefreut hatte. Recht zügig hatte Wahlleiter Tobias Schröter die Kandidaten vorgestellt und die Wahl durchgeführt. Andreas Drachsler (Oberfeuerwehrmann) wurde einstimmig zum neuen Jugendfeuerwehrwart gewählt. Ebenso einstimmig fiel die Wahl der Stellvertreterin auf Oberfeuerwehrfrau Ute Stöhr, die auch die Funktion der Atemschutzbeauftragten für die Wehren der Gemeinde innehat.

 

Wehrleiter Häfner ließ es sich nicht nehmen seine Kameraden umgehend zu gratulieren: "Ich freue mich sehr, dass ihr beiden Euch entschieden habt diese schwierige Aufgabe gemeinsam anzugehen und möchte Euch in allen Punkten meine Hilfe anbieten und hoffe, dass auch die Kameraden der Wehr mit vollem Elan hinter Euch stehen." Henry Schwarzer schloss sich den Glückwünschen an und bezeichnete das Ereignis der Gründung der 38. Jugendfeuerwehr des Landkreises als "Bereicherung und Belebung", zu der auch er all sein Wissen als Hilfe anbot. Notwendige Informationen wurden sofort im Anschluss ausgetauscht. "Wichtig ist für die Warte, dass sie mit den Kindern umgehen können und sich recht zügig an die umfänglichen Ausbildungen machen", so Schwarzer. Auch sollten die beiden Neuen im Amt die "Juleica" (Jugendleitercard) beantragen. Schwarzer informierte auch über die in 2014 anstehenden Veranstaltungen für die Jugendfeuerwehren und lud sogleich zum Hallenfussballturnier am 12. April ein.

 

Andreas Drachsler freute sich sehr über das ihm entgegengebrachte Vertrauen: "Der erste Schritt ist getan. Jeder lange Weg beginnt nun mal mit einem meist kleinen Schritt. Ich bin gespannt, wie sich die Zusammenarbeit mit den Jugendfeuerwehren Gefell und Rottmar gestalten wird." Ute Stöhr dazu: "Wir haben beschlossen zunächst zusammen zu arbeiten. Viele der Kinder aus Föritz sind dort in die Jugendfeuerwehr eingetreten, da wir bis dato ja keine hatten. Gerne begrüßen wir aber auch in unserer neu gegründeten Föritzer Jugendfeuerwehr die ersten Mädchen und Jungen. Kommt vorbei und schaut Euch einfach mal an, was es in der Jugendfeuerwehr zu erleben gibt." Der Dank der Neugewählten gilt den Jugendfeuerwehrwarten von Gefell und Rottmar, die ihre Hilfe bereitwillig anboten.

 

Weitere Informationen zur Jugendfeuerwehr Föritz finden Sie hier.

 

(Quelle: Freies Wort - von Konstanze Bauersachs)

Bericht Tageszeitung "Freies Wort"
Jugendfeuerwehr gegründet.pdf
Adobe Acrobat Dokument 307.2 KB
Henry Schwarzer (rechts) gratuliert im Beisein von Jugendwart Andreas Drachsler (Mitte) der Stellvertreterin Ute Stöhr. (Foto: camera900.de)
Henry Schwarzer (rechts) gratuliert im Beisein von Jugendwart Andreas Drachsler (Mitte) der Stellvertreterin Ute Stöhr. (Foto: camera900.de)

Gemeinde Föritztal

Letzter Einsatz

24.02.2021 - 09.24 Uhr

Beseitigung einer Ölspur

Jugendfeuerwehr

Social Media